Importieren von PFX-Dateien

Internet Information Server 5 & 6

Die folgenden Anweisungen sind in der Regel nur dann anwendbar, wenn wir während des Bestellvorgangs Ihren CSR automatisch erzeugt haben oder Sie bereits im Besitz eines privaten Schlüssels, SSL-Zertifikats und Zwischen-CA-Zertifikats sind.

PFX Dateien & Windows Internet Information Service (IIS)

Eine PKCS12 (PFX)-Datei ist eine speziell formatierte Datei, die das SSL-Zertifikat, den privaten Schlüssel und gegebenenfalls die erforderlichen Zwischen-CA-Zertifikate enthält. Die Datei hat die Erweiterung .PFX und ist kompatibel mit Windows Internet Information Service (IIS).

Um die PKCS12 (PXF)-Datei zu erstellen, besuchen Sie bitte den Bereich SSL Tools auf unserer Website. Scrollen Sie nach unten auf den Link "Konvertieren von PEM formatierten Dateien in PKCS12 (PFX Format)". Sie werden aufgefordert ein Passwort für die Datei einzugeben - das sorgt für die Sicherheit der Datei.

Wenn Ihr CSR während des Bestellvorgangs nicht erzeugt wurde, können Sie immer noch unsere SSL Tools dazu benutzen eine PKCS12 (PFX)-Datei zu erstellen. Sie werden allerdings dazu aufgefordert Ihren zugehörigen privaten Schlüssel bereitzustellen, wenn die Erstellung der PKCS12 (PFX)-Datei dafür erfolgreich sein soll.

Die PKCS12 (PFX)-Datei wird komprimiert und als ZIP-Datei gespeichert. Bitte stellen Sie sicher diese vor dem Import zu dekomprimieren. Die PKCS12 (PFX)-Datei sollte alle erforderlichen Komponente (SSL-Zertifikat, den privaten Schlüssel und die erforderlichen Zwischen-CA-Zertifikate) enthalten.

Importieren der Datei PKCS12 (PFX) in Microsoft IIS 5 & 6

Das Importieren einer PKCS12 (PFX)-Datei in Microsoft IIS ist im Allgemeinen ein einfacher Prozess. Bitte lesen Sie sich die unten stehenden Anweisungen durch oder folgen Sie den Anleitungen, die von Microsoft zur Verfügung gestellt werden, beziehen Sie Sich auf Ihre Serverdokumentation oder kontaktieren Sie Ihren Serverhersteller.

1. Schritt: Öffnen Sie den Internet Information Services (IIS) Manager. Wählen Sie „Eigenschaften” und klicken Sie in dem Fenster, das sich öffnet, auf „Sicherheitsverzeichnis”. Suchen Sie Ihr Webseitenprofil in der linken Spalte (in der Regel wird dies als "Standard-Website" bezeichnet) und klicken dieses mit der rechten Maustaste an. Wählen Sie "Eigenschaften" und klicken Sie in dem Fenster, das sich öffnet, auf "Sicherheitsverzeichnis".

2. Schritt: Klicken Sie auf die „Server-Zertifikat”-Taste und der Server-Zertifikatsmanager wird gestartet.

3. Schritt: Im Server-Zertifikatsassistenten sollte eine Liste mit Optionen angezeigt werden. Wählen Sie "Importieren von PFX" oder ähnliches.

Wenn die "Importieren von PFX"-Option nicht angezeigt wurde und ein Dialogfeld bezüglich einer ausstehenden "Zertifikatsanforderung" erscheint, dann wählen Sie die Option "Abbrechen der ausstehenden Zertifikatsanforderung" aus und versuchen Sie es erneut.

Wenn bereits ein SSL-Zertifikat auf dem Webseitenprofil installiert ist, müssen Sie dieses entfernen oder löschen und erneut probieren. Wir empfehlen vor dem Entfernen oder Löschen eines bereits vorhandenen SSL-Zertifikats eine Sicherheitskopie herzustellen.

4. Schritt: Browsen Sie zu .PFX und geben Sie das dazugehörige Passwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

5. Schritt: Folgen Sie den Anweisungen, die im Server-Zertifikatsassistenten angezeigt werden. Gelegentlich ist ein Neustart von IIS erforderlich bevor ein neues SSL-Zertifikat anerkannt wird.